German 12

Download e-book for iPad: Alles fauler Zauber?: IQ-Tests, Psychoanalyse und andere by A.K. Dewdney

By A.K. Dewdney

ISBN-10: 3034860560

ISBN-13: 9783034860567

ISBN-10: 3764357614

ISBN-13: 9783764357610

Show description

Read or Download Alles fauler Zauber?: IQ-Tests, Psychoanalyse und andere umstrittene Theorien PDF

Similar german_12 books

Download PDF by J. Schüttler (auth.), Prof. Dr. med. Alfred Doenicke, Dr.: ZAK München 1987: Band II: Disoprivan ® Ein neues

Auch dieser Band enthält Vorträge aus den Hauptthemen des Zentraleuropäischen Anästhesiekongresses 1987 in München. Internationale Experten behandeln neueste Untersuchungsergebnisse auf dem Gebiet der Anästhesiologie und Wiederbelebung, der Intensivbehandlung und der Notfallmedizin und vermitteln somit den interessierten Lesern wichtige Daten für ihre tägliche Arbeit.

Extra resources for Alles fauler Zauber?: IQ-Tests, Psychoanalyse und andere umstrittene Theorien

Sample text

Wie oft finden Sie einen Geldschein in einem Kleidungsstück, das Sie schon lange nicht mehr getragen haben? (a) einmal im Monat, (b) einmal im Jahr, (c) nie • Waren Sie jemals an einem schweren Unfall beteiligt, ohne selbst verletzt zu werden? (a) ja, (b) nein • Haben Sie den Eindruck, daß Sie in Ihrem Beruf befördert werden, ohne danach zu fragen? (a) ja, (b) nein • Haben Sie bisher insgesamt in Lotterien mehr Geld gewonnen, als Sie dafür ausgegeben haben? (a) ja, (b) nein • (negativ) Hatjemals ein Handwerker ein schweres Werkzeug versehentlich auf Ihren Kopf fallen lassen?

Die nächsthöhere Klassifikation, die «Schwachsinnigen>>, lernten ausreichend gut zu sprechen, schienen aber unfähig, lesen oder schreiben zu erlernen. Schwachsinnige hatten per definitionem ein mentales 49 Alter, das irgendwo zwischen drei und sieben Jahren anzusiedeln war. Im frühen 20. Jahrhundert waren die Wörter «

Der Buchstabe X war bereits belegt, und die Strahlen mit Y zu bezeichnen hätte sie auf den zweiten Platz hinter den X-Strahlen verwiesen. So wählte erNfür Nancy, die Heimat seiner Universität. Als er mit den N-Strahlen experimentierte, entdeckte Blondlot bald, daß viele Materialien N-Strahlen natürlicherweise emittieren, so zum Beispiel Eisen und die meisten Metalle. Holz hingegen gab überhaupt keineN-Strahlen ab. Wickelte er einen Ziegelstein in schwarzes Papier und setzte ihn dem Sonnenlicht aus, so sendete dieser bald selbst intensiv N-Strahlen aus und schien diese Eigenschaft über längere Zeit beibehalten zu können.

Download PDF sample

Alles fauler Zauber?: IQ-Tests, Psychoanalyse und andere umstrittene Theorien by A.K. Dewdney


by Brian
4.4

Rated 4.57 of 5 – based on 43 votes